Brigitte Aigner Immobilien OG Brigitte Aigner Immobilien OG


Brigitte Aigner Immobilien OG

Neutorstrasse 19, 5020 Salzburg

Telefon: +43 (0) 662 / 84 75 53 - 0
Telefax: +43 (0) 662 / 84 75 53 - 33
E-Mail: officeba-immobilien.com

Impression Impression Impression


Stichwortsuche

Top Immobilie

Unser aktuelles Angebot für Sie!

Top Immobilien

Zell am Moos, Meinrad-Guggenbichlerweg, Eigentumswohnung

  • Zimmer: 3
  • Fläche (m²): 109,54
  • Kaufpreis (€): 360.000,00
  • Ort: Zell am Moos, Meinrad-Guggenbichlerweg
Top-Immobilie anschauen

Merkzettel

Keine vorgemerkten Objekte vorhanden.

Aufgabenbereich

Die Verwaltung ist ordnungsgemäß im Sinne der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des ABGB unter Beachtung der Richtlinien und Honorarsätze für Immobilienverwalter und der nach außen unbeschränkten Vollmacht durchzuführen.

I. Inhalt und Umfang der Verwaltungsvollmacht

Dem Immobilienverwalter obliegen, sofern nicht im Einzelfall abweichende Vereinbarungen mit dem Auftraggeber getroffen werden, grundsätzlich alle Tätigkeiten, die zur ordentlichen Verwaltung einer Liegenschaft notwendig und zweckmäßig sind, einschließlich der Vertretung des Auftraggebers vor Gericht und sonstigen Behörden, soweit kein Anwaltszwang besteht und es sich um Angelegenheiten der ordentlichen Verwaltung handelt.
(III Abs.1 der Richtlinien für Immobilienverwalter)

Demnach ist der Verwalter insbesondere unter sorgfältiger Beachtung der von der Mehrheit der Miteigentümer erteilten Weisungen berechtigt und verpflichtet,

  1. zu allen Rechtsgeschäften und Rechtshandlungen, die die ordnungsgemäße Verwaltung der Liegenschaft betreffen, insbesondere zum Abschluss bzw. Auflösung von Miet-, Dienst-, Werk- und Versicherungsverträgen, jeweils zu besten Bedingungen
  2. zur Vertretung der Miteigentümer in allen Angelegenheiten der Liegenschaftsverwaltung vor sämtlichen Gerichts-,Verwaltungs-, Abgaben- und Baubehörden und gegebenenfalls zu solchen Vertretungsverhandlungen befugte Parteienvertreter zu bestellen
  3. Geld und Geldeswert in Empfang zu nehmen und darüber rechtsgültig zu quittieren
  4. zur ordnungsgemäßen Vorschreibung der Mietzinse und Empfangnahme derselben, damit im Zusammenhang zur Überwachung der Mietzinseingänge und gegebenenfalls zur Einleitung geeigneter Eintreibungsschritte
  5. alle die Eigentümer betreffenden Rechnungen nach Prüfung und Richtigbefund termingemäß zu bezahlen und Auslagen für Betriebskosten, besondere Aufwendungen und Heizkosten nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen mit den Mietern zu verrechnen
  6. zur Verrechnung und Abfuhr aller mit den Eigentümern verbundenen öffentlichen Abgaben
  7. zur periodischen (monatlichen, viertel-, halb- oder jährlichen) und übersichtlichen Rechnungslegung über alle Einnahmen und Ausgaben, damit im Zusammenhang zur Aufbereitung für Abgabezwecke (Beiblatt zur Einkommensteuererklärung, Umsatzsteuervoranmeldung, etc.). Rechnungsbelege sind nach Maßgabe der gesetzlichen Verrechnungs- und Aufbewahrungsfrist ordnungsgemäß zu verwahren
  8. für einen angemessenen Versicherungsschutz jedenfalls für Feuer-, Haftpflicht- und Leitungswasserschäden (einschließlich Korrosionsschäden) zu sorgen
  9. zur periodischen Überprüfung des Bauzustandes sowie zu allen Maßnahmen zwecks Behebung plötzlich auftretender oder ernster Schäden des Hauses, tunlichst im Einvernehmen mit den Auftraggebern. Darüber hinaus gehende Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen sind stets im Einvernehmen mit den Auftraggebern durchzuführen.

II. Vertragsdauer und Kündigung

Der Verwaltungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Er kann von beiden Teilen unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten jeweils zum 31.12. jeden Jahres aufgekündigt werden.
Bei Beendigung des Vertrages verpflichtet sich der Immobilienverwalter, innerhalb einer angemessenen Frist eine ordnungsgemäße Abrechnung zu legen und alle Verwaltungsunterlagen und Rechnungsbelege dem Auftraggeber oder dem nachfolgenden Verwalter herauszugeben.